Empfehlungen

Was wir empfehlen – oder –
„was uns glücklich macht“

Auf dieser Seite schreiben wir über alles was wir täglich nutzen, was wir gerne verwenden, was wir als hilfreich empfinden und was wir getestet und für gut empfunden haben.
Die Liste ist nicht vollständig und wird ständig ergänzt.

Wir listen unter anderem Apps, Filme, Musik, Bücher, Reiseutensilien, nützliches im Wohnmobil und Rucksack, Reiseportale und vielleicht später auch mal Kontakte aus unserem Netzwerk und Hotelempfehlungen und ähnliches.

Vorsicht! Hat Änderungs- und Entwicklungspotential. Nutzung auf eigene Gefahr.

Der nachfolgende Artikel und diese Website enthält Empfehlungs-Links und wir verdienen als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Du hast dadurch keinen Nachteil und zahlst den normalen Preis. Zudem kannst du so unsere Arbeit und den weiteren Ausbau der Seite unterstützen. Vielen Dank!


… lesen und gelesen haben

Kindle:

Lesen auf dem Kindle
Endlich sind sie da. Daphne hat den Mädels aus Deutschland die Kindle mit gebracht und alle sind begeistert. Die Lesezeit hat sich definitiv erhöht und es gibt so gut wie keine Zeit mehr an doofen Tablet-Spielen. Die Dinger sind leicht, beleuchtet, die Schriftgröße ist einstellbar, der Akku hält ewig und der Speicher ist für die Bücher der ganzen Familie groß genug. Gegenüber einem Tablet ist das lesen auf dem Kindle auch viel angenehmer und wahrscheinlich gesünder für die Augen. Jedes hat eine bunte, selbst ausgesuchte Hülle die Mädels nehmen das gute Stück sogar mit in den Pool. Perfekt.

Kindle Unlimited
Wir haben dann auch eine Probemitgliedschaft für Kindle Unlimited abgeschlossen und nach den ersten 30 Tagen verlängert. Das sind ein paar Euros unserer so sehr reduzierten monatlichen Fixkosten – aber welche die sich sehr rentieren.
Beispielsweise sind alle Lonely Planet Reiseführer für Südostasien (in englisch) kostenlos enthalten. Und die Harry Potter Serie auch…

Bücher:

“Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben” von Timothy Ferris
Ist ein Must-Have in unserer Empfehlungsliste. Das gibt so Konfetti im Kopf wenn man das Buch liest. Und für uns war es irgendwie auch schon so etwas wie der Start – oder zumindest am Anfang dabei. Vielleicht schafft es nicht jeder, der das Buch liest, seine 9to5 Vierzig-Stunden-Woche auf vier Stunden zu reduzieren. Für uns war es zumindest der Start vom Loslassen. Lektion T-0 oder so. Enjoy!

“Jetzt! Die Kraft der Gegenwart” von Eckhard Tolle
Wollte ich die ganze Zeit schon lesen. Das Buch liegt seit 2 Jahren im Bücherschrank und ich dachte mir vor der Reise dass es dafür genau passt und da habe ich es mitgenommen. Es hat die Auswahl der Bücher “überlebt”, die wir beim Haus-Auszug aussortiert haben und derer die vom Wohnmobil mit in den Rucksack gingen.
Es ist ein Buch das auf sehr einfache Weise das Leben und das menschliche Sein erklärt und es zeigt wie spirituell das tägliche Leben ist.
Timo hat das Buch in einer Krisenzeit 2015 in einer kleinen Buchhandlung in Lindau gekauft. Nach seinem Männerseminar war er noch eine Woche alleine mit dem Rucksack unterwegs und auf der Suche nach Lesestoff. Lese hier die persönliche Geschichte zum Buch

“Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert” von Marie Kondo
Wow! Es hat unser Leben verändert. Und tut es immer noch.
Dieses Buch hat uns ermöglicht unser Haus aufzuräumen und zu verkaufen. Wir haben das Buch vor vier Jahren gekauft und seit dem damit aufgeräumt. Die wichtigste Aufgabe des Buches ist, alles in die Hand zu nehmen und zu spüren, macht mich DAS glücklich?
Und kürzlich haben wir auf Netflix entdeckt, dass es dort eine eigene Serie über Marie Kondo und das Thema gibt. Das TIME Magazin zählt Marie Kondo zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt.

Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest
Wirklich besonders ist für mich die Geschichte die ich mit dem Buch verbinde: ich habe es mir vor 15 Jahren gekauft. Habe es weiterliehen ohne es selbst gelesen zu haben, habe es in 10 Jahren etlichen Menschen nur aufgrund des Titels empfohlen. Dann habe ich es zurück bekomme und gelesen und wusste endlich was drin steht. Es ist ausserdem sehr anschaulich und kurzweilig geschrieben. Als ich dann in einer persönlichen Krise noch einmal gelesen habe empfand ich es als sehr heilsam.
Es ist wie ein wichtiges Puzzleteil in meiner persönlichen Entwicklung.
Die „Fortsetzung“ heißt „liebe dich selbst und freu dich auf die nächste Krise“
Ebenfalls gut für jede Menge „Konfetti im Kopf“
Besonders ist, dass es dazu auch ein Praxisbuch mit geführten Meditationen gibt.
Und die Podcast-Serie über Liebe, Beziehung, Frau- und Mann sein von Eva-Maria und e Zurhorst kann ich in dem Zusammenhang sehr empfehlen. (Christina)

Werde verrückt von Veit Lindau
unser aktuelles „Handbuch“ mit dem wir an unserer Vision arbeiten. Ist vielversprechend geschrieben. Ob es hält was es verspricht und ob wir diszipliniert genug sind damit zu arbeiten teilen wir später hier 🙂

Hörbücher:

Audible
Manchmal ist es auch einfach nur schön, sich zurückzulehnen, die Kopfhörer aufzusetzen, die Augen zuzumachen und zuzuhören wenn jemand etwas vorliest.
Seit ein paar Monate nutzen wir Audible zum hören von Hörbüchern. Ein Probeabo gibt es kostenlos und dann sind im monatlichen Preis jeweils ein Hörbuch gratis. Ist ganz praktisch zum Chillen am Pool, im Bett, auf dem Sofa oder beim Joggen.

Das Café am Rande der Welt und Wiedersehen im Café am Rande der Welt
In beiden Büchern geht es um den Sinn des Lebens. Ein Freund zuhause hat sie uns empfohlen, zusammen mit der Bemerkung “ihr macht das ja aber schon alles”. Zwar hab ich beim Hören jetzt nicht den Lebenssinn erkannt aber persönlich war es immer wieder ein Stück Bestätigung: da schreibt jemand über etwas, das wir irgendwie auch so tun…

 


 

… Nutzen

oder dabei haben, mit welchen Gegenständen wir Reisen. Manches haben wir (nur) im Wohnmobil im Gebrauch und anderes nutzen wir täglich.

Klean Kanteen Flaschen
Weg mit dem Plastik. Wir lieben diese Flaschen. Aus Edelstahl, leicht, einfach zu reinigen, in bunten Farben und verschiedenen Größen erhältlich. Refill not landfill! Das begleitet uns und begegnet uns überall auf der Reise und an vielen Stationen gibt es Möglichkeiten sich die eigene Flasche kostenlos mit Trinkwasser auffüllen zu lassen. Wer Motivation benötigt kann zur Vor-Saison ja mal in Hoi An früh morgens am Strand vorbeischauen… Der Geruch von brennendem Plastik und Styropor ist sehr eindringlich.

Dobble – Unser Lieblingsspiel
Es ist klein und in einer Blechdose. Macht allen Spaß. Man kann es in allen Sprachen spielen und dabei was lernen. Auf unserer Reise spielen wir es oft zu viert. Klappt aber auch zu zweit und zu dritt oder sogar alleine. In der Regel wird auf Deutsch gespielt, mit den englischen Begriffen klappt es jetzt aber auch schon gut. Wir haben es auch schon mit italienischen Kindern und auf französisch versucht. Was man üben kann: reaktionsschnelle, Konzentration, Koordination (sprechen und greifen) und: gib niemals auf. Das schöne an dem Spiel ist die Chancengleichheit: die Kids sind meistens sogar besser als die Großen

Nikon D90. Eins unserer Lieblingsstücke
Eine DSLR (Digitale Spiegelreflexkamera) die wir seit 9 Jahren nutzen. Wir haben sie damals gleich nach der Geburt von Mathilda im Set (D90 Body und Objektiv AF-S Nikkor 18-105) für ca. 1000 EUR gekauft und fotografieren alle gern damit. Man muss einfach nur drauf drücken und sie macht ein schönes Bild. Die meisten Bilder sind etwas besonderes und ohne viel Aufwand. Ist gerade wenn auch Kinder sie zum Fotografieren nutzen wichtig. Wir haben sie nicht jeden Tag dabei weil sie schon ihr Gewicht und ihre Größe hat – aber schon häufig. Die Tasche die wir nutzen dient gleichzeitig auch als Handtasche. D.h. wir haben einiges an Stau-Möglichkeit und dann ist es doch gar nicht so viel zum tragen.
Einfach (zumindest im grünen Auto-Modus), Robust, Funktional, macht gute Bilder und liegt gut in der Hand.
Mittlerweile ist der Ring am Objektiv defekt – hat schon ein bisschen was mitgemacht (zuletzt ein Beinahe-Crash im Zug zwischen Bangkok und Poi Pet). Und irgendwann ist dann doch mal ein stärkeres Zoom-Objektiv dran.

Olympus Tough TG5. DIE Outdoor-Kamera und als Familie ein Muss.
Fast unkaputtbar, wasserdicht, darf runterfallen, macht gute Bilder und noch bessere Videos… Und der MakroZoom ist unschlagbar und erlaubt Detail- und Tieraufnahmen die uns begeistern.

 


 

Im Wohnmobil

Wir mögen unser Corelle Geschirr im Wohnmobil sehr.
Ist uns ziemlich wichtig gewesen, hier etwas schönes, zweckhaftes und gesundes zu finden und das hat eine ganze Weile gedauert. Außerdem sollte es umweltfreundlich, leicht und stabil sein. Das Geschirr ist aus Vitrelle Glas, Splitter- und bruchfest und Made in USA. Es ist echt stabil und uns ist in 3 Monaten nur ein Teil kaputt gegangen, weil die Müslischale aus einem Meter Höhe beim Abtrocknen auf Betonboden gefallen ist.
Wir haben uns für je 6 Stück flache Teller(Lunchteller 22cm), tiefe Teller (Pastateller 591 ml) und Müslischalen in weiß entschieden.
Tassen gibt es von Corelle in der Glasqualität leider nicht, da haben wir Emaille-Tassen von Tchibo mit dabei.
Unter der den beiden Links findet Ihr ein komplettes Set so wie wir es nutzen:
Corelle Speiseteller
Corelle Pastateller

Miltenbecher
Refill not landfill!
Carmen hat uns auf der Abschiedsfeier 2 Miltenbecher geschenkt. Das ist ein von den Schülern eines lokalen Gymnasiums (JGE) entwickelter Caffe TOGO Becher. Ist super leicht und daher ideal fürs campen! Stabil, bunt, pflegeleicht, sehr gut! Im Wohnmobil ist er beim Frühstück und bei der Fahrt im Einsatz. Wir haben die Frühlingsedition und mögen ihn weil er für die Art des Reisens einfach praktisch ist: es schwappt nix über… Und wir mögen die Idee. Wo er im Einsatz ist und mehr über die Idee findet Ihr auf der Website. Außerdem gibt es die Becher auch im Sonnenkorn in Niedernberg.

Bose Box oder Bose Soundlink Revolve+
Bei uns heisst sie / er „godfather“ – Man kann dem Teil in den Bluetooth -Einstellungen einen Namen geben. War schon mega als wir noch auf unserer Terrasse Abends mit Laptop und Beamer Filme und Musik-Videos geschaut haben und Godfather 80m2 beschallt hat wie im Kino. Am besten vor eine Wand stellen. Dann kommt der Sound nicht nur aus der Box sondern wird voter komplette Wandfläche reflektiert – ist so weil Godfather 360grad beschallt. Bose halt 🙂
Der Akku hält ewig und bringt bis zum Schluss die volle Leistung. Im Wohnmobil (und beim Camping) besonders praktisch mit dem Henkel zum Aufhängen – lösen wir mit einem Karabiner. Und er ist wasserfest – kann gerne im Regen stehen bleiben.
Wenn man auf den Henkel und extra – Sound verzichten kann, gibt es auch eine kleine Variante. Wir überlegen tatsächlich ob wir uns für die Rucksackreise die kleine Schwester kaufen – die kann man dann sogar stereo koppeln wenn beide im Einsatz sind.

Omnia Camping Backofen
Für uns sensationell: beim Camping sogar Nusszopf, Zitronenkuchen, frische Brötchen, Kartoffelgratin,…
Wir können mit dem Teil im Wohnmobil wirklich kochen und backen wie mit einem kleinen Backofen mit Ober- und Unterhitze.

 


 

Apps:

The Mesh oder die “Mathe App”
habe ich gekauft weil es mich immer so genervt hat wenn die Mädels das Handy in die Hand nehmen und nix “nützliches” damit tun.
Was die Mädels zu der App sagen: “Man muss sich auch ein bisschen anstrengen; Man kann Mathe und Denken damit üben; Es ist mit Musik; Man kann verschiedene Levels erreichen und das sind chinesische Tierkreiszeichen; Macht sehr viel Spaß; Wenn ich es vorher gemach habe, bin ich anschließend viel schneller in meinem Mathebuch”

Polarsteps ist eine Reise-Blog App die unsere Route aufzeichnet, in der wir Bilder und kleine Berichte einstellen und mit der alle unsere Freunde und Verwandten dabei sein können.
Warum Polarsteps und nicht (z.B.) Facebook? In Polarsteps können die Leute mit denen ich unsere Reise teilen will dabei sein können. Ich kann unsere Bilder zeigen und alle Freunde können lesen was bei uns so los ist. Es ist ein geschützter Rahmen, es hat ein paar Lerneffekte – eine Weltkarte ist mit dabei. Wenn wir unterwegs sin bewegt sich der rote Punkt. Es gibt so ein paar nette Features wie: wieviele Kilometer sind wir gereist, wieviel Prozent der Welt haben wir schon gesehen, wieviele Tage sind wir unterwegs, … Und wir haben später die Möglichkeit den Trip zu drucken.
Wir haben die App regelmässig und spätestens beim nächsten Ortswechsel in Gebrauch.

Babbel – unsere Sprach-Lern-App.
Warum Babbel? Weil ich die anderen gar nicht kenne. Eigentlich sind wir darauf gekommen weil die Kids immer ihre Tablets haben wollten um was zu spielen. Wir waren dann auf der Suche nach einer Lern- App und finden es gut Sprachen zu lernen wenn wir unterwegs sind. Jeder kann die App nutzen… Entweder um erste Vokabeln zu lernen oder um Formulierungen zu entdecken und mehr Sicherheit zu bekommen. Englisch lernen für die ganze Familie für ca. 50 EUR im Jahr. Die App läuft bei uns auf 2 iPhones und dem iPad. Sie ist visuell, man kann etwas tippen und bekommt die Sätze und Wörter vorgesprochen.

Runtastic
Eine der Apps die wir in der Pro-Version gekauft haben. Ich versuche jede zweiten Tage joggen zu gehen und Runtastic zeichnet dabei die Route auf. Ein nettes Feature ist, dass am Ende die Möglichkeit besteht, den Track auf Facebook oder anderen Social Media Kanälen zu posten. Außerdem wird jeder Kilometer, die Durchschnittsgeschwindigkeit und Dauer angesagt. Hilft mir meinen Schnitt zu halten. Eine Lauf-App halt die funktioniert.

Reiseportale, Unterkunftssuche, Bewertungen, …
Wir nutzen Sie eigentlich alle. Zum stöbern der Bilder, des Standortes und der Bewertungen booking.com, Agoda, hotel.com, TripAdvisor; zum Preisvergleich ist es hilfreich auf google nach dem Hotelnamen zu suchen. Und nachdem wir auf der Website der Unterkunft die Zimmeraufteilung, das Design und nochmal Preis und Verfügbarkeit nachgeschaut haben, finden wir dort auch die Telefonnummer und rufen meistens direkt in der Unterkunft an um zu buchen. Da ist man in der Regel auch dankbar dass Gäste nich über ein Portal buchen und meistens auch sehr kompromissbereit was den Preis betrifft. Insbesondere der direkte Kontakt mit dem Hotelmanager, General Manager und Reservation Manager lohnt sich.

 


 

Filme:

Bohemian Rhapsody
Mega! Gänsehaut, Tränen, Lachen, volles Gefühlsprogramm. Für Musikliebhaber (und sonst jeden) ein Muss. Habe ich (Timo) auf dem Flug von Singapur nach Bali geschaut und hat mich voll geflasht. Der Film erzählt die Geschichte von Queen und Freddy Mercury und die Entstehung einiger Songs in entscheidenden Phasen der Band. Geht richtig rein – ich bin wieder Queen Fan geworden. Queen Live at Wembley war meine allererste CD 1992 und ist jetzt auf dem iPhone mit dabei.

Tag oder Catch me!
Ein Brüller-Film. Ich (Timo) glaube die Leute im Flieger um mich rum haben mich dafür geliebt :-). Handelt von einer Gruppe Freunde die seit ihrer Kindheit das Spiel “Tag” spielen und das spielen nie verlernt haben. Hab mich weggeschmissen. Was mir daran besonders gefällt: Trotz der Komik wird eine geniale Message transportiert. Sehen! Hatte die englische Version auf dem Flug Rom-Singapur geschaut und tut dem Verständnis keinen Abbruch.

 


 

To Be Continued

Die Liste wächst solange, bis die 60 Kilo, die wir im Gepäck haben aufgezählt sind und solange wir uns weiterentwickeln und neues entdecken (also ständig). 🙂