Ogoh Ogoh und Silent Day

Geschrieben von Paula

Wir sind gerade in Bali – genau in Ubud, und uns gefällt es gut.

Wir waren an den zwei Tagen hier wo ein besonders Fest und ein ruhiges Fest war. Das wilde Fest ist der Ogoh Ogoh.

Und das ruhige Fest ist der Silent Day. Die Feste sind besondere Feste weil beim Ogoh Ogoh haben Kinder und Jugendliche für ihre Mannschaften eine Statue gebastelt und sie selber tragen sie durch die Stadt. 🌃 Da seht ihr jetzt auch gleich Bilder.

Und manche Jugendliche machen auch ganz laute Musik 🎶. Da seht ihr auch gleich Bilder.

Der Ogoh Ogoh kommt als erstes und er ist nur Abends. Er kommt auch nur einmal im Jahr. Und der Silent Day, der ist so: also man muss den ganzen Tag im Hotel bleiben und es darf abends kein Licht an sein, weil die Religion sagt das die bösen Geister dann gucken ob hier noch einer ist und wenn keiner mehr hier ist dann gehen sie weg und das ist das Balinesische Neujahr.

Ich wollte noch sagen dass das Ogoh Ogoh Fest und der Silent Day ein bisschen so wie balinesisches Fasching und Aschermittwoch ist.

Und es ist auch um die gleiche Zeit wie der Fasching bei uns daheim.

Ich würde mich freuen wenn das Geschriebene euch gefällt und ich freue mich wenns in die Zeitung kommt.

Eure Paula

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *